Beiträge
Kommentare

Zola Jesus – “Night”

Wer – wie ich – Siouxsie and the Banshees liebt(e) der wird auch dieses Lied einfach großartig finden.
Zola Jesus ist der Künstlername von Nika Roza Danilova. Eine 21jährige Amerikanerin, die ein sehr produktives Jahr hinter sich gebracht hat. Im letzten Sommer veröffentlichte sie u. a. “The Spoils” bei dem Label Sacred Bones. Schon im März erschien nun ihre Stridulum EP Zola Jesus STRIDULUM EP. Das monsterähnliche Bild auf dem Cover ist übrigens sie selbst, überschüttet mit Schokosirup. Gegenüber Leonie Cooper bei NME Radar sagte sie hierzu: “It was terrifying, but at the same time it felt like a fantasy coming true,” she giggles. “It sticks into all of your orifices.”
Zola Jesus Zola Jesus - NME / Pamela Littky ist für mich eine Neuentdeckung, die ich Holgi zu verdanken habe. Hätte er gestern nicht via Stackenblochen darauf aufmerksam gemacht, wäre sie mir glatt entgangen.
Ich mag ihre Stimme, die mich an Siouxsie ebenso erinnert wie an Kirlian Camera und irgendwie auch an Ataraxia. Das Video zu “Night” ist der Nachfolger von ‘Clay Bodies’1 , das ebenfalls unter der Regie von Jacqueline Castel entstand. “Night” ist sehenswert, aber ebenso sollte man die Lauscher spitzen.

ZOLA JESUS “NIGHT” MUSIC VIDEO from FUTURE PRIMITIVE FILMS on Vimeo.

Die italienische Vogue2 beschrieb sie übrigens als “a dark young promise of the underground music scene.” und verlinkte sogleich auch ihr Video. Die Vogue und Goth, ist ja auch speziell. Wie auch immer: Ihr sei es gegönnt.

  1. Zola Jesus “CLAY BODIES” music video []
  2. Italian Vogue 3. Juni 2010 []
flattr this!
|

Keine Kommentare möglich.