Beiträge
Kommentare

Sex, Drugs, and…

Man möge mir nachsehen, dass ich nicht zum schreiben kam, aber irgendwie ist aktuell ziemlich die Hölle los bei mir. Wie sagt man so schön: however – heute sollen es dann mal wieder ein paar Zeilen sein. Was mir heute Früh in meinem Pressespiegel, der mehr einem Quickie glich, über den Bildschirm hüpfte, war doch zu nett.
Zunächst stolperte ich über fefes Mitteilung, dass sie 1,33 t Kokain im Hamburger Hafen sichergestellt haben. Hey mit einem Marktwert von fast 40 Millionen Euro. Das nenn ich ja schon mal echt schmerzlich für die Handlungsreisenden, denen nun nicht nur der wirtschaftliche Verlust das Portemonnaie in Depressionen stürzt, sondern sicher die Handgelenke schmerzten als die Schellen sich drum herum schmiegten. Der größte Drogenfund in der Geschichte Deutschlands dürfte aber noch andere Folgen haben. Bei der Menge würde es mich nicht wundern, wenn nun jeder Kleindealer seine Straßenpreise erhöht. All die kleinen “pst pst – brauchst du was” Kapeiken, die jetzt den Schnapp widdern und aus dem Leid ihrer Bosse noch etwas rausschlagen wollen. Zumindest war es früher so, am Ende der Kette standen als Leidtragende, die Junkies und Volldrogisten. Das man dann wieder etwas stärker aktiv werden muss in der Beschaffung, eben nicht mehr nur ein geklautes Rad reicht, sondern es schon mal zwei sein müssen, je nach Qualität, versteht sich.
Die sich Näschen pudernde high society nehm ich mal aus, denen wird ihr Pülverchen schon nicht ausgehen.

Mein nächster erwähnenswerter Blick heute Früh: das Sex-Blog
Rasierte Männer haben häufiger Sex, einen Job und leben seltener noch bei Muttern. Also schaut entsprechend eurer Vorlieben mal genau hin beim nächsten date, Mädels! Ich persönlich frag mich ja, gilt das auch für 3-Tage-Bärte? Gibt es da noch Variationen? Ist die länge des Bartes vielleicht ausschlaggebend für die Qualität des Sexes?

Einen Haken könnte die Sache haben, nur so von wegen Bescheid: Diese Erkenntnisse resultieren aus einer Studie von einer Firma für Rasierbedarf. Ich glaub die sind mehr so von der Nassrasurfront. Ich hätte da mal gerne eine Vergleichsstudie. Wie wäre, eine von einem Rasiererfabrikanten, der Aufsätze für unterschiedliche Bartlängen hat.

Seisdrum – ich finde ging doch mal gut los heute. Nur … blöd ist: wir hätten Sex, Drugs und es fehlt noch der Rock’n Roll. Aber ich denke mal, da hat doch jeder genug Fantasie den Tag rocken zu lassen.
In diesem Sinne – ran an den Tag!

flattr this!
|

Keine Kommentare möglich.