Beiträge
Kommentare

Schule ist toll?

September 1977

September 1977

In ein paar Wochen ist Zwergeneinschulung meines Lieblingskinds. Grund genug sich zu erinnern.

Er dürfte nicht der Einzige sein, der erst beim Anblick des neuen Ranzen doch in die Schule wollte. Und auch nicht der Einzige, der sich ansonsten eher in sein Schicksal ergeben hat. Wer hat schon eine Wahl? Die Kita-Zeit ist zu Ende. Abschiedsfeiern, Abschiedskuchen, Abschied…schmeckt bitter, nicht süß. Liebgewonnenes endet, ohne dass man mit entscheiden durfte. ‘Aber ich wollte doch noch…’ Unerbittlich mahlt die Mühle. Irgendwo tief drin weiß man, dass man nichts machen kann und es auch nicht hilft, einfach weiter zur Kita zu gehen. Da will einen ja keiner mehr. Autsch, das sitzt. Nun gut, die Anderen gehen auch, dann muss das wohl sein.

Jeder um einen herum erzählt verdächtig bemüht wie toll das wird. Man sei ja nun so groß, nun beginne auch der Ernst des Lebens, das wird ganz prima! Klar ist man groß: ‘Hey ich kann immerhin schon fast genauso lang tauchen wie Papa und als ich mir neulich das Knie aufschlug war ich auch der keinen Schmerz kennende Indianer. Und wer oder was ist überhaupt dieser Ernst des Lebens? Was kann der? Will ich den? Ja toll, das kann wieder keiner erklären. Doofe Erwachsene.’

Versucht es mal ihr Heerscharen Erwachsener, die angerührt und verzückt am großen Tag der Einschulung jauchzen. Antworten sind meist gestammelte Ablenkungsmanöver. Sowas wie der Hinweis, was man nicht alles tolles lernen wird und wie schön das doch ist mit den Freunden zusammen zu sein. Ach und im Grunde ist Schule doch wie ein großes Abenteuer. Aaaah ja, klar. Ernst Abenteuer also. Wenn das nicht überzeugt.

Doch was soll man stattdessen sagen? Schule ist wie Kaugummi, anfangs süß und fluffig, später bitter und hart. Schule lehrt dich, dass deine Freunde nicht nur beim Schwimmen Konkurrenten sind. Schule zeigt dir was ne Harke ist, zwingt dich Dinge zu lernen, die du nie wieder brauchst, mit denen du dich zuweilen unter Tränen quälen wirst und die du erst im fortgeschrittenen Alter schätzen kannst. Also dann wenn du so alt bist wie die, die du dir jetzt auch als Omas vorstellen könntest so mit 20 oder so.
Tja, was soll man sagen. Am Ende bleibt sowas wie: so ist das Leben, der Lauf der Dinge. Auch wenn man den Sinn nicht immer gleich erkennen kann, ergibt er sich später. Und hey, Schule kann auch Spaß machen. Lernen kann Spaß machen.
Hoffen wir mal, dass das Lieblingskind an Pädagogen gerät, die den Lehrstoff spielend zu vermitteln verstehen. Die lehren wie man lernt und dabei den Spaßfaktor nicht vergessen. Die sich gegen hysterische Eltern zu wehren wissen, die ihre Zwerge noch größerem Leistungsdruck aussetzen wollen. Ich selbst habe diese Lehrer als Raritäten in Erinnerung. Ihm wünsch ich einen Sack voll davon. Wenn ich könnte, würde ich ihm die in die Schultüte hexen. Aber nun, wer sagt auch Schule sei Hexenwerk.
In diesem Sinne, auf zu Episode II

image

flattr this!
|

Keine Kommentare möglich.