Beiträge
Kommentare

Es war heute ein sehr kalter, verschneiter Tag in Hamburg. Der richtige Zeitpunkt für einen Spaziergang auf dem Ohlsdorfer Friedhof. Wird er einerseits als der weltgrößte Parkfriedhof beschrieben, so ist er gleichzeitig die – mit 391 Hektar – größte Hamburger Grünanlage, gespickt mit Nadel- und Laubbäumen, Teichen, Bächen und vielen – teils sehr alten – kunstvoll gestalteten Gräbern. Dieser Friedhof ist somit für mich mehr als nur eine Gräberstätte, es ist ein ruhiger Ort, er einlädt zum Abschalten und Entspannen inmitten der Stadt.
So war es auch heute ein wunderschöner Nachmittag. Die dabei entstandenen morbide anmutenden winterlichen Impressionen sind sehenswert.

Einfach zurücklehnen, schauen und etwas genießen …

flattr this!
|

Keine Kommentare möglich.