Beiträge
Kommentare

Zweierlei ist faszinierend an dieser Geschichte. Welcher Katzenbesitzer kennt sie nicht, diese zuweilen überaus lästigen Haarballen. Wer sie bisher aufsaugte oder sammelte und dem Mülleimer zuführte, war sich möglicherweise nicht bewusst, welchen Rohschatz er da gehoben hatte.
Cat Hairball Jewelry by Heidi Abrahamson Heidi Abrahamson, eine Schmuckdesignerin aus Phoenix verwandelt diese Haarballen in Schmuck. Aus einst ungeliebten Nebenerscheinungen der tiefgründigen Tierliebe werden Ohrringe, Ketten und alles was sich ‘Frau von Heute’ so an den Körper hängen kann.

Der erwähnte zweite faszinierende Teil ist, das es doch tatsächlich einen National Hairball Awareness Day gibt. Nun immerhin eine nette Marketingidee.

Im Übrigen: falls jemand beim Lesen auf den Geschmack gekommen ist,die Designerin nimmt durchaus private Aufträge entgegen.

Foto und Inspiration via neatorama

flattr this!
|

Keine Kommentare möglich.