Beiträge
Kommentare

“Im Zweifel für die Freiheit”, besser hätte man den Trailer wohl nicht enden lassen können. Wer möchte kann sich bei netzpolitik.org den Film als mp4 downloaden.

Flyer via http://blog.freiheitstattangst.de/ Wie im Trailer zu sehen ist, findet am 11. September ab 13.00 Uhr die diesjährige “Freiheit statt Angst” – Demo im Rahmen des internationalen Aktionstages “Freedom not Fear”1 in Berlin statt.
Persönlich werde ich wohl nicht dabei sein können, aber immerhin kann ich auf dem Wege der Informationsverbreitung etwas unterstützen. Nähere Informationen inklusive der Strecke der Demonstration zeigt das dazu gehörige Blog.
Dort stieß ich u.a. auch auf den Artikel über die Aktion Prügel Street View. Unter dem Motto: ‘Ab heute wird zurückgefilmt’ formulieren die Akteure ihre Forderungen, die sich sich gleichermaßen gegen Polizeigewalt wie auch gegen eine janusköpfige Politik richten.
Zurückführen lässt sich all das auf die Ereignisse rund um die letztjährige FsA, bei der ein Fall von Polizeigewalt nur aufgedeckt werden konnte, weil TeilnehmerInnen der Demonstration die Szene selbst gefilmt hatten. Die Kameras der Polizei hatten ja leider genau zu diesem Zeitpunkt Funktionsstörungen.

Es ist ein breites Bündnis, bestehend aus vielen verschiednen Verbänden, Parteien, Organisationen und anderen Einzelpersonen, welches dazu auffordert für Bürgerrechte, Datenschutz und ein freies Internet auf die Straße zu gehen. Ich hoffe ihr werdet Viele sein!

  1. http://www.freedom-not-fear.eu []
flattr this!
|

Keine Kommentare möglich.